Franziskusweg Michelstadt im Odenwald

Weglänge

5 km, kein Rundweg. Beginn bei der Einhardtsbasilika, erbaut im Jahre 827.

Wegzeit

1,5 bis 2 Stunden

Kinderwagen tauglich

Ja

Rollstuhl geeignet

Nach Mithilfe beim steilen Anstieg nach der Einhards-Basilika (aspaltiert) möglich.

Kontaktadresse

"Franziskanisches Zentrum zur heiligen Elisabeth" FZE, Langenbrombacher Straße 7a, 64720 Michelstadt-Rehbach. Tel. 06061/969649; E-Mail: jaksche-fze@t-online.de

Führungen

Diakon Gerald Jaksche OFS.

Sonstiges

Herrliche Landschaftsabschnitte, Quelle im Wald, Friedhofskapelle aus dem Jahr 1013.

Franziskusweg Michelstadt im Odenwald

Der Sonnengesangsweg wurde bewusst von der karolingischen Einhardsbasilika (erbaut 827) aus angelegt, um das geistliche Leben heute fortzusetzen. Er beginnt im Stadtteil Steinbach und endet an der "Russeneiche" im Stadtteil Rehbach. (Länge 5 km, kein Rundweg. Herrliche Landschaftsabschnitte durchziehen den Weg, vorbei an einer Quelle im Wald, sowie einer Friefhofskapelle aus dem Jahr 1013. Schön herausgearbeitete Holztafeln mit den Texten des Sonnengesangs weisen unterwegs auf die Schönheit der Schöpfung hin und verbinden damit auch den Dank des Menschen an den Schöpfer. Dieser seelische Lehrpfad, der auch den geistlichen Bereich des Menschen anspricht, soll uns Menschen die Achtung vor Gott und allen seinen Geschöpfen wieder näher bringen. Im Bewußtsein, dass wir Menschen Teil dieses großen Schöpfungsplanes sind - und von ihm abhängen - soll der Meditationsweg anregende Impulse für den Erhalt der Schöpfung geben. Geistliche Führung durch Diakon Gerald Jaksche. Ein meditatives Begleitheft ist bei der Kontaktadresse erhältlich.

 

 

Steinbach ist ein Vorort von Michelstadt (B45/B47). Vor der Einhardsbasilika befindet sich ein Parkplatz. Der Meditationsweg beginnt mit der ersten Station Höhenstraße (Hecke) gleich in der Nähe des Parkplatzes.Geht man die steile Anhöhe hinauf, biegt der Weg nach den Häusern rechts ab. Am asphaltierten Feldweg liegen die Stationen 2 und 3. Vor dem Wald geht es links zur Station 4. An der Wegkreuzung (Parkplatz im Wald) führt der Weg kurz rechts hoch, dann gleich wieder links zur Einhardsquelle im Wald (Station 5). Nach einem kurzen Stück zurück bis zur Kreuzung biegt der Weg dann links ab zu einer Anhöhe. An der Station 6 biegt er abermals links ab, man verläßt den Wald und geht durchs freie Feld zur Station 7. Geradeaus weiter und an der Station 8 vorbei liegt der Friedhof von Rehbach (Station 9). Links an der Friedhofmauer vorbei geht es rechts an den Häusern hinauf zur sogenannten Russeneiche (10. und letzte Station).  Der Weg ist mit dem Segenszeichen "t" des hlg. Franziskus gut ausgeschildet. Für Gruppen empfiehlt sich, vor Beginn ein oder mehrere Autos in Rehbach abzustellen, da kein Rundweg.Franziskusweg Michelstadt im Odenwald

bei Einhardtsquelle Einhardtsquelle FZE Vorschaubild Vorschaubild Groß Kapelle Einhardsbasilika Wege zu Wege zu 3 6